Öffnungszeiten

 Unsere Bürozeiten:

Dienstag - Donnerstag
09:00 - 17:00 Uhr

Freitag
09:00 - 15:00 Uhr

 

Öffnungszeiten für Ausstellungen:

während der Bürozeiten

und Samstag - Sonntag

15:00 - 18:00 Uhr

Gerne machen wir Besichtigungstermine ausserhalb dieser Zeiten aus.

Sie können bei uns auch mit EC-Karte bezahlen.

 

 

 

News

31.10.2019 Märchen & Whisky Abend "Auf dem Hexenpferd durch die Highlands"

mit Heike Koschnicke & Dr. Jürgen Setter

27.10.2019 Gospelchor Ohne "DAS KONZERT"

unter neuer Leitung von Stefan Beranek „… Lieder voller Energie und Lebensfreude…“ Die Idee, einen Gospelchor zu gründen, stammt ursprünglich von mehreren Mitgliedern der ev. ref. Kirchengemeinde Ohne. Pastor Zeidler und...

26.10.2019 "Stiftungskonzert“ MGV "Eintracht" Schüttorf 1879-2019

140 Jahre MGV „Eintracht“ Schüttorf 1879 - 2019

24.10.2019 Vortrag: Der 35. Mai "Mathematische Spielereien mit der Zeitrechnung"

Prof. Dr. rer. nat. Heinrich Hemme

Partner

Sie möchten am Kulturleben teilnehmen?

Sie möchten ins Kino, Theater, Konzert oder zu einer Ausstellungseröffnung?

Sie haben jedoch keinen Begleiter oder keine Hilfe bei eingeschränkter Mobilität?

Dann bietet Moku, ein Angebot der Freiwilligen Agentur, Begleitung und Transport

  • für Senioren mit kulturellem Interesse
  • für Menschen mit körperlichen Handicaps

Kontakt

Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten wenden Sie sich bitte an

Mobile Kulturbegleitung

Telefon:(05921) 8191262

E-Mail: moku@fa-grafschaft.de

Lesung Rei Gesing: "Die Weisheit der 100-Jährigen"

Leitung:
Rei Gesing

zur Vita


Beschreibung:

„Die Weisheit der 100-Jährigen“ – Gespräche mit den ältesten Menschen Deutschlands Beeindruckende Sammlung an Weisheiten: Autor Rei Gesing befragt 100- bis 112- Jährige über den Sinn des Lebens

Das Buch: Wer die Frage nach dem Sinn des Lebens ergründen möchte, findet kaum bessere Gesprächspartner als Menschen, die selbst schon über mehr als 99 Jahre Lebenserfahrung verfügen. „In unseren hektischen und angespannten Zeiten nehmen diese Menschen eine ganz besondere Rolle ein: Sie müssen niemandem mehr „etwas beweisen“, sondern können schonungslos ehrlich auf ihr Leben zurückblicken“, sagt Autor Rei Gesing. Er ist daher durch ganz Deutschland gereist und hat 36 Interviews mit Hochbegabten geführt. So entstand Gesings neuestes Buch „Die Weisheit der 100- Jährigen“. Drei dieser „Methusalems“ waren sogar bereits älter als 112 Jahre, darunter auch die kürzlich verstorbene älteste Deutsche, Edelgard Huber von Gersdorff.

„Insgesamt habe ich einen sehr spannenden und tiefen Einblick in eine breite Sammlung an Lebensweisheiten bekommen“ bilanziert Gesing, der immer noch tief beeindruckt ist von den Aussagen der alten Menschen. Besonders imponierend fand er, was Edelgard Huber von Gersdorff ihm sagte: „Ich würde gern alles, was ich im Leben an schönen Dingen erlebt habe, noch einmal ganz bewusst ein Zweites mahl und dann vielleicht intensiver, bewusster erleben. Nicht drei- oder vier, nein, nur ein zweites Mal.“ Mit Blick auf den eigenen, oft hektischen Alltag habe er dies als einen „aufwühlenden Tipp“ empfunden, gesteht Gesing. „Das war aber längst nicht die einzige Aussage über das Leben, die mich nachhaltig berührt hat. „Auf die Idee zu dem Projekt kam der Autor durch seine Tätigkeit als psychologischer Berater. Gemeinsam mit Mandanten stößt er dabei immer wieder an Punkte, an denen grundsätzliche Gedanken über das Leben im Vordergrund stehen.

„Dabei kommen philosophische anmutende Fragen auf wie: Wofür mache ich das alles überhaupt? Was ist mir eigentlich wichtig? Was ist der Sinn meines Lebens?“, erklärt Gesing. „Und so fand ich es nur logisch, einmal Menschen zu befragen, die ein Vielfaches mehr an Erfahrungen gesammelt haben als ihre Mitmenschen und völlig anders aufs Leben blicken.“ Von Ihnen wollte der Autor wissen, wie sie Stress bewältigt haben und was ihnen Kraft gegeben hat.

Die „Rekrutierung“ der freiwilligen Gesprächspartner gelang Gesing durch die intensive Recherche von Zeitungberichten über runde Geburtstage, aber auch durch direkte Anfragen bei Seniorenheimen oder Pflegediensten. „Sämtliche Gespräche verliefen jeweils vollkommen unterschiedlich“, erinnert sich der Autor. „Mal beschränkten sich die Gesprächspartner auf kurze Statements, mal kamen Sie richtig ins Plaudern.“

Bebildert ist das Buch mit Zeichnungen der Grafikers Andre Kröker, der alle betagten Gesprächspartner porträtiert hat. Darüber hinaus entwarf die die international bekannte Typografin Gudrun Zapf von Hesse, die auch als Interviewpartnerin im Buch zu Wort kommt, eigens zu ihrem 100. Geburtstag eine neue Schriftart („Hesse Antiqua“), die in den Kapitelüberschriften des Buchs verwendet wird. Das Vorwort wurde von Simone Rethel-Heester, der Witwe von Johannes Heesters (108) verfasst. 


Termin: 22.05.2019  Zeit: 20:00 Uhr

Preis: € 8,00 (€ 7,00 GN-Cardbesitzer)

Weitere Informationen:

Eintrittskarten können Sie unter “Jetzt anmelden“, direkt im KunstWerk, telefonisch unter 05923 9023554, per E-Mail unter info@kunstwerk-schuettorf.de oder unter www.proticket.de und bei allen ProTicket Vorverkaufsstellen erhalten.

Eintrittskarten die telefonisch oder über die Homepage des KunstWerks bestellt werden, können im Vorfeld abgeholt werden oder liegen am Tag der Veranstaltung an der Kasse für Sie bereit. Gerne verschicken wir die Eintrittskarten bei Übernahme der Portokosten per Post.


Anmeldung:
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Zur Übersicht

© 2016/2017 Kunstwerk Schüttorf SF gem. GmbH . Ohner Straße 12 . 48465 Schüttorf . Telefon 05923 9023554 . info@kunstwerk-schuettorf.de