Öffnungszeiten

Unsere Bürozeiten:

Dienstag - Donnerstag

09:00 - 17:00 Uhr

Freitag

09:00 - 15:00 Uhr

 

Öffnungszeiten für Ausstellungen:

während der Bürozeiten

und Samstag - Sonntag

15:00 - 18:00 Uhr

Gerne machen wir Besichtigungstermine ausserhalb dieser Zeiten aus.

Sie können bei uns auch mit EC-Karte bezahlen.

News

keine News online

Partner

Sie möchten am Kulturleben teilnehmen?

Sie möchten ins Kino, Theater, Konzert oder zu einer Ausstellungseröffnung?

Sie haben jedoch keinen Begleiter oder keine Hilfe bei eingeschränkter Mobilität?

Dann bietet Moku, ein Angebot der Freiwilligen Agentur, Begleitung und Transport

  • für Senioren mit kulturellem Interesse
  • für Menschen mit körperlichen Handicaps

Kontakt

Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten wenden Sie sich bitte an

Mobile Kulturbegleitung

Telefon:(05921) 8191262

E-Mail: moku@fa-grafschaft.de

Ausstellung der chinesischen Tuschemalerei - Eine lautlose Poesie

Leitung:
Jinli Hoffmann

zur Vita


Beschreibung:

Chinesische Tuschemalerei ist eine traditionelle Kunstart. Sie ist  für ihre lange Geschichte, ihren charakteristischen Stil und ihre starke Volkstümlichkeit weltbekannt. Bei dieser Malkunst werden hauptsächlich Bambuspinsel, Tusche, Farben, Reispapier oder Seidenstoff als Materialien verwendet.  Wer annimmt, dass sie sich nur durch das verwendete Material von den anderen Gattungen der Malerei unterscheidet, unterliegt einem Missverständnis. Der Unterschied liegt tatsächlich vielmehr in ihrer Maltechnik, Theorie und Ästhetik. Bei der chinesischen Malerei wird größerer Wert auf die Stimmungsgebung als auf die Formgebung gelegt. Das innerliche Wahrnehmen des Künstlers wird an erster Stelle zum Ausdruck gebracht.

Chinesische Tuschemalerei ist auch eine vielfältige Kunstform. Sie verbindet sich oft mit der Dichtkunst, der Kalligraphie und Siegelschneidekunst zu einem Gesamtbild. Ein Tuschebild ist stets mit einem Gedicht, einer Kalligraphie und Siegeln des Malers versehen, die das Bild ergänzen. Hierbei zählt die Tuschemalerei als ein Bild gewordenes Gedicht, also eine lautlose Poesie. Dank ihrer stark ausgeprägten Eigenart nimmt die traditionelle chinesische Malerei einen bedeutenden Platz in der Weltkunst ein. 

Jinli Hoffmann, eine gebürtige Chinesin, ist schon seit ihrer Kindheit an dieser chinesischen Kunstart interessiert und hat gemalt. In den vergangenen Jahren ließ sie sich an der Peking Language and Culture University und an der Kunsthochschule Tianjin im Fach Chinesische Malerei weiterbilden. Außerdem besucht sie regelmäßig Fortbildungsmalkurse von Frau Yuan, einer bekannten Künstlerin aus Shanghai. Seit 2016 bietet sie Malkurse im Atelier des KunstWerks Schüttorf an. Diese wurden dauerhafte Angebote dieser Kunsteinrichtung.

Jinli Hoffmann und ihre Schülerinnen stellen gemeinsam ihre Tuschebilder im Kunstwerk Schüttorf aus.


Termin: 11.09.–09.10.2022

Preis: kostenlos


Zeiten:
Datum Zeit
11.09.2022 15:00–18:30 Uhr
13.09.2022 09:00–17:00 Uhr
14.09.2022 09:00–17:00 Uhr
15.09.2022 09:00–17:00 Uhr
16.09.2022 09:00–15:00 Uhr
17.09.2022 15:00–18:00 Uhr
18.09.2022 15:00–18:00 Uhr
20.09.2022 09:00–17:00 Uhr
21.09.2022 09:00–17:00 Uhr
22.09.2022 09:00–17:00 Uhr
23.09.2022 09:00–15:00 Uhr
24.09.2022 15:00–18:00 Uhr
25.09.2022 15:00–18:00 Uhr
27.09.2022 09:00–17:00 Uhr
28.09.2022 09:00–17:00 Uhr
29.09.2022 09:00–17:00 Uhr
30.09.2022 09:00–15:00 Uhr
01.10.2022 15:00–18:00 Uhr
02.10.2022 15:00–18:00 Uhr
04.10.2022 09:00–17:00 Uhr
05.10.2022 09:00–17:00 Uhr
06.10.2022 09:00–17:00 Uhr
07.10.2022 09:00–15:00 Uhr
08.10.2022 15:00–18:00 Uhr
09.10.2022 15:00–18:00 Uhr

Anmeldung:
Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

Zur Übersicht

© 2016/2017 Kunstwerk Schüttorf SF gem. GmbH . Ohner Straße 12 . 48465 Schüttorf . Telefon 05923 9023554 . info@kunstwerk-schuettorf.de